Pigmentdruck hinter Acrylglas im Großformat

WhiteWall hat erstmals unter Acrylglas kaschierte Prints in einer nie zuvor dagewesenen Größe von 5 m x 1,80 m präsentiert.

Pigmentdruck hinter Acrylglas von Whitewall

Anlass der Weltpremiere für die Produktion des großen Pigmentdrucks hinter Acrylglas war die Berlin Photo Week am vergangenen Wochenende. Für dieses Event hatte der Bilddienstleister zahlreiche Ausstellungsbilder produziert – darunter auch die Neuheit Masterprint. Dessen außergewöhnliche Dimensionen gaben den Fotointeressierten einen ersten Blick auf die potentiell in Zukunft realisierbare Größe des nahtlosen und in nur einem Stück produzierten Acrylbildes.

Durch das von WhiteWall entwickelte Drucksystem sorgt der hochauflösende Fine Art Inkjet Druck mit Original Epson Pigmenttinte für eine überragende Detailwiedergabe. Davon profitieren vor allem Dateien mit einer sehr hohen Auflösung, die der Fotograf oder Künstler in der Regel aus zahlreichen Einzelaufnahmen zusammensetzt. Diese werden bei nur geringem Betrachtungsabstand scharf wiedergegeben. Kaschiert hinter glänzendem Acrylglas erhält das wandfüllende Bild die von WhiteWall gewohnte Fertigung in hochwertiger Galerie-Qualität.

„Das Drucksystem, mit der wir diese neuen Größenbereiche erschließen können, wurde federführend von meinem Kollegen Jürgen Swoboda und mir exklusiv für unsere Zwecke entwickelt. Eine absolute Revolution im Fotografiebereich“, so Alexander Nieswandt, Geschäftsführer von WhiteWall. „Für unsere angestrebten Formate muss natürlich auch das Papier passen. Das wurde daher eigens für uns entwickelt und angefertigt.“

Insbesondere Fotografen und Fotokünstler, die mit sehr hohen Auflösungen arbeiten, werden ab Frühjahr 2020 von der zukunftsweisenden Produktionsweise profitieren.

Vor einigen Wochen hatte WhiteWall neue Formate ins Programm genommen.

www.whitewall.com/de/

 

 

TIPA 2020