Fotofestivals und Fotomessen 2021


29.7.–1.8.2021, 23. Internationale Fürstenfelder Naturfototage, Fürstenfeldbruck

Das Naturfotofestival ist kompakter als in den vergangenen Jahren geplant. Wegen der Auflagen darf es – nach jetzigem Stand – keine Flugvorführungen und auch keinen Kameraservice geben. Dennoch erwartet die Besucher eine abwechslungsreiche Mischung aus Vorträgen und Workshiops (von denen einige bereits ausgebucht sind).

www.glanzlichter.com


26.8.–3.9.2021, Berlin Photo Week, Berlin

Die Berlin Photo Week startet in ihre dritte Ausgabe. Zentraler Austragungsort ist in diesem Jahr das multifunktionale Veranstaltungsgelände „Arena Berlin“, direkt am Spree-Ufer gelegen, seit vielen Jahren beliebte Location für Kunstmessen, Konzerte, Sommerfestivals etc. Auch 2021 erwarten das Publikum wieder zahlreiche hochkarätige Ausstellungen, spannende Talks und Expertengespräche zu zeitgenössisch-relevanten Fotografie-Themen sowie der beliebte Funplace, in dem sich renommierte „Player“ wie Panasonic, Leica, WhiteWall etc. präsentieren und die Besucher zu besonderen interaktiven Markenerlebnissen einladen.

www.berlinphotoweek.com


23.–26.9.2021, PHOTOPIA, Hamburg

Unter dem Motto #shareyourvision  soll die PHOTOPIA Hamburg vom 23. – 26. September 2021 stattfinden. Die Veranstalter versprechen ein inspirierendes Event mitten in der Metropole an der Elbe, dem Zentrum der Foto- und Imagingkunst und -kultur:  „PHOTOPIA Hamburg setzt auf die Synergie von drei Konzeptbausteinen. PHOTOPIA Summit, PHOTOPIA City und PHOTOPIA 365 schaffen eine neue Form von Branchen-Happening. Ein einzigartiges Begeisterungssystem für Anwender vom Smartphone-User bis zum Imaging-Profi. Und eine Business-Plattform für etablierte Player und Newcomer aus Europa und der ganzen Welt.“

www.photopia-hamburg.com


30.9.–7.10.2021, 44. LUCAS-Filmfestival, Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden

Das LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans bringt herausragendes aktuelles Filmschaffen nach Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden. Die ausgewählten Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme treten in den Wettbewerben der 44. Festivalausgabe um ein Preisgeld im Gesamtwert von 21.000 € an. Weitere Filmsektionen, zahlreiche internationale Gäste und partizipative Angebote werden für reichlich Festivalfieber sorgen.

Bereits vom 16. bis 18. Juli können sich Filmbegeisterte auf die Festivalwoche einstimmen. Zum zweiten Mal ist LUCAS an der Filmreihe young&queer beteiligt. In diesem Jahr präsentiert das Festival den Film ALICE JÙNIOR bei der Open-Air-Veranstaltung vor der sankt peter Kirche in Frankfurt. Darüber hinaus bietet LUCAS seit Kurzem Online-Fortbildungsseminare für Lehrkräfte.

lucas-filmfestival.de