Fotoausstellung zum Thema Klimawandel

Two Degress Celsius heißt eine Ausstellung, in der der Fotograf Tom Hegen Werke aus den Eisregionen der Erde präsentiert.

Two Degress Celsius bringt den Besucher an Orte, die weit entfernt von den Ursachen des Klimawandels und trotz allem ganz nahe sind. Die Ausstellung wird von scene art statement organisiert und ist bis zum 6. Juli in leerstehenden Geschäftsräumen am Freiburger Augustinerplatz 2 zu sehen. Ausgestellt werden ausgewählte Bilder unterschiedlicher Serien zum Thema Klimawandel und dessen Auswirkung in den Eisregionen der Erde: Treibende Eisberge, riesige Schmelzwasserseen auf den grönländischen Eisflächen, Wale vor den sich zurückziehenden Eisküsten.

Inmitten der zugehörigen Multimediashow erleben die Besucher darüber hinaus ungewöhnliche Perspektiven und tiefe Einblicke in eines der brisantesten Themen unserer Zeit. Eine Show, die die Bilder auf einer 24 Meter breiten, im mittleren Teil gebogenen Projektionsfläche mit einer 180° Panoramasicht zum Leben erweckt und aufzeigt, wie zerbrechlich und verwundbar unsere Erde ist.

Tom Hegen zählt mit seinen 28 Jahren zu den besten Landschaftsfotografen der Welt. Er hat mit seinem Fotobuch den „Red Dot Award 2018 the best of the best“ gewonnen und ist in Medien wie ARD, BR oder CNN präsent. Er befasst sich bei all diesen Projekten mit den Auswirkungen der Menschen auf die Erde.

Nähere Informationen zur Ausstellung gibt es hier.

 

Ähnliche Beiträge