Folkwang startet Forschungsprojekt zu KI

Prof. Dr. Markus Rautzenberg hat an der Folkwang Universität der Künste ein Projekt zu Künstlicher Intelligenz (KI) gestartet.

Logo Folkwang Universität der Künste

Das Projekt heißt „Mind the Game! Computer Games driving AI and transforming Society“ und will das Verhältnis von Mensch und Künstlicher Intelligenz in Computerspielen untersuchen. Zum interdisziplinären Forscherteam gehören Medienwissenschaftler, Soziologen, Philosophen, Psychologen und Designer der Folkwang Universität der Künste, der RWTH Aachen, der Universität Paderborn und der Leuphana Universität Lüneburg sowie KI- und Softwareentwickler und VR-Techniker von Ubisoft Blue Byte Düsseldorf.

Im Rahmen der interdisziplinären Zusammenarbeit wird virtuelle Realität erstmals als Ort erforscht, an dem Menschen in spielerischen Zusammenhängen mit Künstlicher Intelligenz interagieren. Die Bedeutung dieser Lernerfahrung für gesellschaftliche Zusammenhänge wird vom Forschungsteam sowohl theoretisch als auch empirisch und technologisch beleuchtet.

Die Leitung des Projekts liegt bei Prof. Dr. Markus Rautzenberg, Philosoph und Dekan des Fachbereichs Gestaltung an Folkwang. Gefördert wird das Projekt von der VolkswagenStiftung im Rahmen des Schwerpunkts „Künstliche Intelligenz – Ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft von morgen“.

Ähnliche Beiträge