Die 1.000.000 instax-Kamera ist ausgeliefert

Im Weihnachtsgeschäft 2018 hat Fujifilm die einmillionste instax Sofortbildkamera an den deutschen Fotohandel ausgeliefert.

Promotionfoto eine Million abgesetzte instax-Sofortbildkameras

Mit dem Weihnachtsgeschäft 2018 verzeichnet Fujifilm mit den instax-Produkten in Deutschland ein Wachstum in Höhe von 40 Prozent. Zudem meldete das Unternehmen, dass seit dem Marktrelaunch von instax im Jahr 2009 in Deutschland 93 Millionen Sofortbilder der Marke Fujifilm instax  abgesetzt werden konnten. Damit hat Deutschland einen großen Anteil am Erfolg der instax-Kameras und -Printer, von denen weltweit bis Dezember 2018 bereits über 38 Millionen Exemplare verkauft wurden. Im internationalen Vergleich lag der deutsche Markt damit deutlich über dem weltweit prognostizierten Wachstum für 2018.

Insgesamt wächst das instax-Geschäft seit 2009 in Deutschland auf einem überproportional hohen Niveau, vor allem im Vergleich zum Gesamtfotomarkt. Die nachhaltige Markenbekanntheit in der Zielgruppe der 16- bis 25-Jährigen in Deutschland hat zu diesem beispiellosen Erfolg beigetragen und das Sofortbild laut Fujifilm „im digitalen Zeitalter der Sozialen Medien zum prägenden Element einer neuen Fotokultur gemacht“. Viele Profifotografen konnten durch den Einsatz der instax-Kameras und -Drucker neue Geschäftsfelder betreten und Zusatzumsatz und -ertrag generieren.

„Wir sind sehr stolz auf den Erfolg von Fujifilm instax in Deutschland“, erklärte Bernd Gansohr, Geschäftsführer von Fujifilm Imaging Systems GmbH & Co. KG. „Wir haben die instax-Produktserie seit der deutschen Einführung stetig auf aktuell neun Kameramodelle, zwei Sofortbilddrucker und drei verschiedene Sofortbildformate ausgebaut, um die unterschiedlichsten Nutzerbedürfnisse zu bedienen. Dass diese Strategie aufgeht, zeigen nicht nur die aktuellen Zahlen – auch in den kommenden Jahren wollen wir Menschen dazu inspirieren, Spaß an der instax-Sofortbildfotografie zu haben und die Leidenschaft für das Haptische zu nutzen, um neue, kreative Wege zu gehen und Erinnerungen festzuhalten.“

Ähnliche Beiträge