Skylum Software kündigt Luminar 4 an

Skylum Software kündigt die vierte Version des Programms Luminar an, die vor allem auf KI und Machine Learning baut.

Skylum Software – Screenshot von Luminar 4

Luminar 4 verspricht beeindruckende, automatisch arbeitende Tools, die in kürzester Zeit hervorragende Bildergebnisse liefern und die Kreativität der Fotografen weiter unterstützen. Worin die einzelnen Verbesserungen und Weiterentwicklungen der Version 4 liegen, wird Skylum Software peu a peu verraten.

Denn Anfang macht das Unternehmen mit dem AI Sky Replacement-Tool. Ähnlich wie bei Skylums AI Sky Enhancer erkennt und maskiert das neue Feature Himmelspartien selbstständig. Bäume, Schornsteine und selbst  semitransparente Objekte werden ebenfalls zuverlässig identifiziert und von der Bearbeitung ausgelassen. Damit reduziert Luminar 4 den Arbeitsaufwand des Fotografen erheblich. Denn was üblicherweise bei der Bearbeitung von Hand sehr mühsam, komplex und nur mit mehreren Schritten realisierbar ist, erledigt Luminar 4 mit einem Klick. Die AI Sky Replacement-Technologie passt sogar die Ausrichtung des Himmels korrekt an, damit er so naturgetreu wie möglich aussieht.

Skylum Software ist damit nach eigenen Angaben das erste Unternehmen,  das eine automatisierte Lösung für dieses Problem liefert.

„Das Tool fügt nicht nur einfach einen neuen Himmel ein“, erklärt Dima Sytnik, Co-Founder und CTO bei Skylum. „Wenn der Fotograf den Himmel seiner Wahl einfügt, wird er sehen, wie sich auch der Rest des Fotos in Bezug auf Licht- und Farbgebung automatisch an den neuen Himmel anpasst. So scheint es, als wären Himmel und das Originalfoto unter den gleichen Bedingungen aufgenommen worden. Sie verschmelzen regelrecht miteinander.“ Verantwortlich dafür sei die innovative Scene-Relight-Technologie. Deren Algorithmus entfernt zudem Halos, Artefakte und harte Kanten von Übergängen. Weitere Bildbearbeitungen sind nach der Nutzung des Tools problemlos möglich.

Skylum Software stellt mit Luminar 4 eine Variation verschiedenster Himmel-Vorlagen zu Verfügung, darunter dramatische Wolkenformationen oder fulminante Sonnenuntergänge, und wird das Repertoire mit weiteren Bildern zum Download sukzessive erweitern. So soll später für jede Situation das passende Bild vorliegen.

Luminar 4 soll im Herbst bereitstehen. Es wird ein spezielles Early-Bird-Angebot für aktuelle Nutzer von Luminar geben. Weitere Details zur Preisgestaltung werden in Kürze folgen.

Weitere Infos gibt es hier.

TIPA 2020