Petitionen unterstützen Soloselbständige

Der AWI hat auf change.org eine Petition mit der Bitte um sofortige Unterstützung für Freiberufler, Soloselbständige und Kleinbetriebe gestartet.

Onlinepetition unterstützt Soloselbständige

In der Petition heißt es: „Die Corona-Krise trifft zahlreiche Branchen und Industrien in Deutschland. Besonders betroffen sind jedoch die über fünf Millionen Freiberufler, Soloselbstständige und Kleinbetriebe. Dazu zählen unter anderem die Gastronomie, Veranstaltungs- und Kulturbetriebe, Künstler oder Kreative. Diese Betriebe und Unternehmer brauchen aktuell schnellstmöglich Unterstützung in Form von staatlichen Transferleistungen. Kredite sind in dieser Situation keine Lösung – denn die in der Krise entstehenden Umsatzverluste werden nach Beendigung nicht ausgeglichen. Gemeinsam fordern wir daher umgehend entsprechende Maßnahmen von der Bundesregierung.“

Hier kann man die Petition unterschreiben.

Der AWI Arbeitskreis Werbe-, Mode-, Industriefotografie ist ein progressiver Pool professioneller Fotografen mit dem Fokus auf professionelle Fotografie. Eines der Ziele dieses Netzwerkes ist es, seinen Mitgliedern mehr Aufmerksamkeit bei Medien und potentiellen Auftraggebern zu verschaffen, als es der Einzelne könnte. Fotos der Mitglieder werden bei Events, Wettbewerben, Fotoausstellungen, und Bildstrecken in Fachmagazinen einem interessierten Fachpublikum und einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Aktionen des AWI werden durch umfangreiche Pressearbeit gestützt. Eine innovative Informationspolitik sorgt intern dafür, dass auch die Mitglieder stets auf dem Laufenden sind. Geschäftsführer des AWI ist Jens Alemann.

Hier gibt es mehr Informationen zum AWI.

Eine weitere Petition mit der Forderung nach einem vorübergehenden bedngungslosen Grundeinkommen für Selbständige kann man hier unterschreiben. Initiiert wurde diese Petition von Tonia Merz, einer selbständigen Modedesignerin. Sie begründet ihren Vorstoß unter anderem so: „Deutschland ist ein reiches Land – [die Politiker, der Verf.] reden von Billionenkrediten für die Wirtschaft! Was dem Land aber auch helfen würde, ist die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens von 800-1200 € pro Person für sechs Monate. Schnell, unbürokratisch, zeitlich begrenzt. DAS würde den sozialen Absturz Tausender verhindern und gleichzeitig die Kaufkraft im Land erhalten.“ Am 22.3.2020 um 10:38 Uhr haben bereits mehr als 357.000 Menschen diese Petition unterzeichnet.

 


 

TIPA 2020