Panasonic kündigt MFT-Kamera LUMIX GH6 an

In der neuen LUMIX GH6 wird Panasonic einen neuen Micro FourThirds-Sensor und einen neuen Bildprozessor kombinieren.

Lumix GH6

Diese Flaggschiff-Kamera der LUMIX G-Serie soll bis Ende 2021 weltweit erhältlich sein. Mit ihrer Ausstattung wird die Neuheit nicht nur zum Topmodell der der LUMIX G-Serie, sondern auch das neueste Modell der GH-Linie, die für ihre atemberaubende Mobilität und innovative Videoleistung bekannt ist. Durch die Kombination des neuen Hochgeschwindigkeitssensors und eines neuen Venus Engine Bildprozessors bietet die neue GH6 mehrere Videofunktionen der nächsten Generation:

  • Sie bietet eine 10-Bit 4K 120p High Frame Rate (HFR) und Variable Frame Rate (VFR) für hochauflösende Zeitlupen- und Zeitraffer-Videos.
  • Darüber hinaus zeichnet die GH6 10-Bit 5,7K 60p-Videos auf und nutzt dabei die Vorteile des neu entwickelten Micro Four Thirds-Sensors voll aus.
  • Selbst während ihrer 4:2:2 10-Bit DCI 4K/60p-Aufnahme erreicht die LUMIX GH6 eine unbegrenzte Videoaufzeichnung, wenn die Kamera mit der zertifizierten Betriebstemperatur verwendet wird.

 

Weitere Funktionen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Mit einer Vielzahl von Aufnahmemodi und Aufnahmehilfsfunktionen ermöglicht die GH6 damit einen Foto-/Video-Hybrid-Einsatz für verschiedene Zwecke wie Filme, Musikvideos, Dokumentationen und kurze Clips für soziale Medien, um die kreativsten Anforderungen zu erfüllen.

Neues Objektiv LEICA DG 25–50mm F1.7

LEICA DG 25–50mm F1.7

LEICA DG 25–50mm F1.7

Neben der Kamera wird auch ein neues Wechselobjektiv die G-Serie erweitern. Das LEICA DG 25–50mm F1.7 ist ebenfalls in der Entwicklung. Zusammen mit dem bereits erhältlichen LEICA DG VARIO-SUMMILUX 10-25mm / F1.7 ASPH. (H-X1025) decken beide Objektive den Bereich von 10 mm bis 50 mm (Kleinbildkamera-Äquivalent: 20–100 mm) ab. Beide Objektive haben dieselbe Lichtstärke, Bildqualität, Größe und Bedienbarkeit.

 


 

TIPA 2020