Oberstdorfer Fotogipfel jetzt im September

Der Oberstdorfer Fotogipfel ist aufgrund der aktuellen Corona-Situation auf den 23. bis 27. September 2020 verschoben worden.

Logo und Foto Oberstdorfer Fotogipfel

Ursprünglich sollte das Festival vom 1. bis 5. Juli in der südlichsten Gemeinde Deutschlands stattfinden. Auch der Fotogipfel im September setzt sich mit dem geplanten Thema Sport auseinander. Er soll unter Schirmherrschaft der bekannten Modefotografin Esther Haase stattfinden.

Obwohl es in der momentanen Situation sehr schwierig ist, ein so umfangreiches Event auf einen anderen Termin zu verschieben, wurde der neuer Termin für das beliebte Fotofestival gefunden. Voraussetzung dafür, dass er tatsächlich stattfindet, ist, dass sich die Situation bis September nicht wieder verschlechtert. Entsprechende Sicherheitsvorkehrungen für die Besucher werden umgesetzt werden.

Alle Partner bleiben dabei

„Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, den Termin zu verschieben und dass alle Partner, die bereits zugesagt haben, beim neuen Termin mit dabei sein werden“, erklärte Christian Popkes, Kurator und Initiator des Oberstdorfer Fotogipfels. Wie auch im vorigen Jahr erwartet die Besucher auf dem Oberstdorfer Fotogipfel ein spannendes Ausstellungskonzept. Bekannte Fotografen präsentieren in unterschiedlichen In- und auch Outdoor-Locations besondere Blickwinkel zum Thema Sport.

„Wir hoffen, dass wir alle Ausstellungen und Workshops wie geplant durchführen können, aber zum jetzigen Zeitpunkt können wir das noch nicht genau sagen. Wir raten den interessierten Besucher, regelmäßig auf unserer Homepage vorbeizuschauen. Sollte es Änderungen oder weitere Verschiebungen geben, teilen wir dies dort auf jeden Fall rechtzeitig mit“, ergänzt Popkes.

Alle Informationen zu Ausstellungen und Workshops sind unter www.fotogipfel-oberstdorf.de zu finden.

TIPA 2020