Neues Spitzenmodell der Theta-360°-Kameras

Theta Z1 heißt das neueste Spitzenmodell der 360°-Kamera-Serie von Ricoh Imaging für vollsphärische Aufnahmen.

In dem neuen Spitzenmodell werden optische und bildverarbeitende Technologien eingesetzt, die bis dato einzigartig sind. So ist die Theta Z1 mit zwei 1,0 Zoll CMOS-Sensoren (je 1x pro Objektiv) mit Backside-Illumination-Technologie ausgestattet, die jetzt 360- Grad-Vollsphären Aufnahmen mit einer Auflösung von 6.720 x 3.360 Pixeln im JPEG-Format bzw. 7.296 x 3648 im RAW-Format ermöglichen.

Für die neue Objektiveinheit wurde die von Ricoh entwickelte Tri-fold-Structure-Technologie verwendet. Sie ermöglicht trotz des großen Bildsensors das äußerst schlanke Design mit einer Tiefe von 24 mm (ohne die Objektiveinheit). Die Lichtempfindlichkeit wurde auf ISO 6400 erhöht. Der Bildverarbeitungsalgorithmus wurde erneuert, um die Belichtungssteuerung und Auflösung weiter zu verbessern sowie das Bildrauschen zu reduzieren.

Für 360-Grad-Vollsphären-Aufnahmen wird der Ausgleich des Dynamikbereichs jetzt automatisch vorgenommen, um starke Kontraste der unterschiedlichen Bildbereiche auszugleichen. Für verschiedene Aufnahmeanforderungen bietet die Theta Z1 unterschiedliche Motivprogramme.

360-Grad-Vollsphären-Videos können in 4K-Qualität aufgenommen werden. Dabei reduziert die neue 3-Achsen Rotations-Stabilisierung mögliche Verwacklungen. Außerdem wurden die Optionen der Belichtungseinstellung für Videos erweitert.

Darüber hinaus wurde auch die Bedienung der Theta Z1 deutlich verbessert. Im unteren Teil des Gehäuses wurde erstmals ein 0,93-Zoll Monitor mit OLED-Technologie integriert, auf dem wichtige Status-Informationen sofort abrufbar sind, wie z.B. der Aufnahmemodus, verbleibende Akkuladung, die Anzahl der möglichen Aufnahmen, Blendenzahl und ISO-Empfindlichkeit. Mit der neuen Funktionstaste (Fn) kann die Anzeige von normaler Aufnahme auf Selbstauslöseraufnahme, drei Plug-ins, ausgeschaltetem Licht oder den Ruhemodus umgeschaltet werden.
Zusätzlich zum standardmäßigen JPEG-Format können nun auch die Fotos als RAW-Dateien in der Kamera gespeichert werden.

Auch der Ton der Theta Z1 bietet ein beeindruckendes räumliches Erlebnis. Mit vier eingebauten Mikrofonen nimmt die Kamera einen 3D-Ton sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Richtung auf. Beim Anschauen des Videos und Verwendung kompatibler Lautsprecher oder Kopfhörer kommt dann der Ton aus der Richtung des jeweils zugehörigen Bildbereichs. So überträgt sich der Eindruck der realen Umgebung auf das Gehör.

Auf Plattformen wie Facebook oder Youtube können die 360-Grad-Aufnahmen bereits direkt eingebunden werden. Über den Upload auf die Website theta360.com ist auch das Teilen in anderen sozialen Netzwerken wie Twitter und Tumblr möglich. Mit der Google Street View App lässt sich aus den eigenen 360-Grad-Fotos eine private virtuelle Reisekarte erstellen oder die Karte von Google Street View für Menschen in aller Welt erweitern. Mit dem bereits installierten Remote Playback Plug-in lassen sich 360-Grad-Vollsphären-Bilder oder -Videos auch auf Großbildschirme, Fernseher oder ähnliche Geräte, mit ei-nem kompatiblen Empfänger wie z.B. einem kabellosen Display-Adapter, übertragen.

www.ricoh-imaging.de

 

Ähnliche Beiträge