Neuer Geschäftsführer bei Schneider-Kreuznach

Dr. Wolfgang Ullrich hat mit Wirkung zum 1.4.2020 als CEO die Geschäftsführung der Jos. Schneider Optische Werke GmbH übernommen.

Dr.-Ing. Wolfgang Ullrich

Er folgt auf Dr. Thomas Kessler, dessen Vertrag am 31. Dezember 2019 turnusgemäß ausgelaufen ist. In der Zwischenzeit wurde die Unternehmensgruppe von Interims-Geschäftsführer Heiko Kober (CFO) sowie den Prokuristen Dirk Christian und Frank Jocham geleitet. „Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Ullrich einen erfahrenen Bildverarbeitungs- und Sensorspezialisten gewonnen haben. Er wird insbesondere seine Expertise bei Automatisierungstechnik, Robotik, Halbleiterindustrie und Medizintechnik einbringen und Schneider-Kreuznach weiterentwickeln“, sagte Dr. Walther Neussel, Vorsitzender des Beirats der Jos. Schneider Optische Werke GmbH. An der strategischen Ausrichtung mit Konzentration auf industrielle Anwendungen, Film und Foto will die Unternehmensgruppe festhalten. „Die optischen Technologien sind eine Schlüsseltechnologie für die Zukunft; wir wollen hierbei ein verlässlicher und innovativer Partner unserer Kunden sein. Ich freue mich auf die neue Herausforderung, zumal die Marke Schneider-Kreuznach einen weltweit guten Ruf hat“, so Dr.-Ing. Wolfgang Ullrich.

Ullrich war von 1999 bis 2008 bei einem Unternehmen der Jenoptik AG beschäftigt, zunächst als Head of R&D, später als Managing Director (CEO). Im Jahr 2008 wechselte er als Managing Director (CEO) zu Grenzebach Algoscan. Ab 2013 war er Business Division Manager bei der Sturm Maschinen- & Anlagenbau.

 


 

TIPA 2020