Toshiba Speicherkarten speziell für Dashcams

Toshiba Memory Europe GmbH hat mit der Exceria-M303E-Serie neue Endurance-microSD-Speicherkarten für spezielle Anwendungen angekündigt.

Sie sind für den Einsatz in Dashcams und Überwachungskameras konzipiert. Die neuen Karten sind mit 128, 64 und 32 GB verfügbar. Die 128 GB-Karte kann ungefähr 12 Stunden und 20 Minuten Full HD speichern und ungefähr 15 Stunden und 20 Minuten HD. Die 64 GB-Karte kann ungefähr 6 Stunden und 10 Minuten Full HD und 7 Stunden und 40 Minuten HD-Video speichern, die 32 GB-Karte ungefähr 3 Stunden Full HD und 3 Stunden und 50 Minuten HD-Video. Die kalkulierte ungefähre Aufzeichnungszeit basiert auf einer Datenrate von 21 Mbps beim Full-HD-Recording und einer Datenrate von 17 Mbps beim HD-Recording.

Normale SD-Speicherkarten sind für die Verwendung bei Dashcams und Überwachungskameras nicht geeignet. Einige SD-Speicherkarten können auch keine kontinuierlichen Aufnahmen garantieren, wie sie bei Dashcams erforderlich sind. Die microSD-Speicherkarten der M303E-Endurance-Serie nutzen die BiCS-Flash-Technologie und durchlaufen die strikten Qualitätskontrollen der Toshiba Memory Corporation.

Alle M303E können bis zu 65 MB/s schreiben und bis zu 98 MB/s lesen und entsprechen der A1 Application Performance Class der SD Association. Sie verwenden eine UHS-I-SD-Schnittstelle und bieten UHS-Geschwindigkeitsklasse 3, Video-Geschwindigkeitsklasse 30 und SD-Geschwindigkeitsklasse 10.

Die M303E-Karten sind wasserdicht nach IPX7, röntgensicher nach ISO7816-1, stoßfest, resistent gegen elektrostatische Entladung (ESD) aus dem menschlichen Körper, bieten Überstromschutz und können in einem Temperaturbereich von -25°C bis +85˚C betrieben werden.

Die Auslieferung der Speicherkarten an Distributoren startet im zweiten Quartal 2019.

Ähnliche Beiträge