Intelligent gemacht

Mit Luminar 4 stellt Skylum eine neue Version seiner Software für Bildoptimierung vor, bei der Portraits und Himmel mit KI-Unterstützung schöner werden. Michael Marczok hat die Werkzeuge für digit! ausprobiert.

digit 6 2019 Luminar 4

Luminar 4 hat nicht nur neue Funktionen, sondern auch eine leicht veränderte Benutzeoberfläche erhalten. Im Bearbeiten-Bereich sind die Filter, so heißen bei Luminar die Einstellungen, nun in fünf Bereichen untergebracht. In diesen Bereichen, die über Buttons ganz rechts am Rand zu erreichen sind, finden sich die Einstellungs- werkzeuge für Essentials, Creative, Portrait, Professional und „Ab- gelehnt“. Der letztere Bereich scheint in meiner Beta-Version noch ohne Funktion zu sein. Die Aufteilung ist übersichtlicher als noch in der Version 3. Viele Filter tauchten dort in jedem Bereich wieder auf. In Version 4 hat jeder Bereich genau definierte Filter.

Funktionen mit KI für mehr Bearbeitungskomfort

Drei neue Bearbeitungsmöglichkeiten mit KI-Unterstützung bietet Luminar 4. Sie sollen den Fotografen dabei unterstützen, seine Bilder schnell und komfortabel zu verbessern, ohne viel Detailbe- arbeitung vorzunehmen. Auf drei fotografische Genres haben sich die Entwickler dabei konzentriert: Landschafts-, Architektur- und Portraitfotografie.

Für Landschaften und Architekturen

Für Landschafts- und Architekturfotografen ist das AI Sky Replace- ment entwickelt worden. Das Werkzeug ermöglicht es, den Him- mel im Bild zu ersetzen. Dazu wähle ich in den Einstellungen des Filters einfach den Wunschhimmel aus. Der Filter analysiert das Bild und setzt den Himmel überall dort ein, wo er hingehört. Das Ergebnis ist verblüffend genau. Selbst feinere Details wie Äste von Bäumen und Sträucher werden erkannt. Das ist aber noch nicht alles. Passt die Lichtstimmung des neuen Himmels nicht zum Rest des Bildes, so wird dieser so bearbeitet, dass das Ergebnis wieder stimmig ist. Auch das funktioniert sehr gut. In den Einstellungen kann ich natürlich auch noch ein wenig eingreifen, so ist es möglich, den Horizont rauf- und runterzufahren, …

 


Lesen Sie weiter in