FeiyuTech stellt zwei neue Gimbals vor

FeiyuTech wendet sich mit dem neuen Gimbal VLOG pocket an Videoblogger, mit dem AK4500 an Profifilmer mit schwerem Gerät.

FeiyuTech Gimbal AK4500

Der Smartphone-Gimbal FeiyuTech VLOG pocket richtet sich vorrangig an mobile Videoblogger und Videofilmer, die unterwegs hochwertige, wackelfreie Aufnahmen erstellen möchten. Seine geringen Abmessungen und sein Gewicht von 272 Gramm machen VLOG pocket zu einem Immer-dabei-Zubehör.

Der Aufnahmemodus lässt sich ohne manuelles Nachjustieren per Knopfdruck vom Hoch- ins Querformat und zurück wechseln. Per Bluetooth haben User aller gängigen Smartphone-Modelle Zugriff auf die wesentlichen Funktionen der Smartphone-Kamera. In der App, die sowohl für iOS- als auch Android-Geräte erhältlich ist, finden sie darüber hinaus noch weitere Einstellungsmöglichkeiten und Modi für kreative und professionelle Videos.

Zur Auswahl stehen unter anderem eine Timelapse- und Panorama-Funktion, der Object Tracking Mode oder der Hitchcock dolly zoom. Letztgenannter Modus ist eine spezielle Kombination aus Zoom und Kamerabewegung, bei der der Hintergrund dem Betrachter entgegenzukommen scheint, wenn sich die Kamera entfernt – und umgekehrt. Der Akku hat eine Laufzeit von bis zu 14 Stunden und bietet eine integrierte Ladefunktion über Kabel für das angedockte Smartphone.

FeiyuTech AK4500 für den professionellen Einsatz

Im Unterschied zum FeiyuTech VLOG pocket wurde der FeiyuTech AK4500 für den professionellen Einsatz mit spiegellosen und Spiegelreflex- sowie vielen Videokameras entwickelt. Bei dem Modell handelt es sich um einen 3-Achsen-Gimbal. Er wiegt 1,6 kg und bietet eine maximale Traglast von bis zu 4,6 kg.

Beiden Gimbals gemein ist hingegen der automatische Wechsel des Aufnahmemodus zwischen Hoch- und Querformat per Knopfdruck. Ein weiteres Highlight des AK4500 ist sein energieschonendes LCD-Touch-Display, mit dem erfahrene Videofilmer direkt am Gimbal nahezu alle Aufnahmemodi steuern und Kameraeinstellungen vornehmen können. Unter anderem lassen sich Zoom bzw. Fokus bedienen, die ISO-Werte oder der Weißabgleich anpassen, die Belichtung korrigieren und die Rotation einstellen.

Auch verschiedene Zeitraffermodi, der sogenannte „Shadow Hunter Mode“ zur besseren Aufnahme schneller Bewegungen oder der beliebte „Inception Mode“, bei dem die Kamera vertikal um 360 Grad gedreht wird, können direkt am Gimbal aktiviert und gesteuert werden. Ein neuer Hochleistungschip mit intelligentem Anti-Shake-Algorithmus sorgt während der Aufnahmen dafür, dass die benötigte Leistung der drei bürstenlosen Drehmomentmotoren automatisch an das Gewicht der montierten Kamera angepasst wird. Benutzerfreundlich ist das neuartige Schnellmontagesystem mit einer zusätzlichen Platte, die mit dem Manfrotto- und ARCA Swiss-Standard kompatibel ist.

Beide FeiyuTech Gimbals sind ab sofort erhältlich. Der VLOG pocket kostet 99,95 € (UVP), der AK4500 799 € (UVP).

 


 

TIPA 2020