Drei Objektive für das Lumix S-System

Auf der Grundlage des L-Mount-Systems hat Panasonic drei neue Wechselobjektive für die Lumix S Vollformatkamera-Serie entwickelt.

Foto Lumix S-Objketive

Die neuen Objektive eignen sich vor allem für den professionellen Einsatz. Das neue Lumix S PRO 50mm F1.4 ist eine lichtstarke Festbrennweite mit herausragender Bildqualität. Sie wurde als Referenzobjektiv für die neue Lumix S Serie konstruiert. Das Teleobjektiv Lumix S PRO 70-200mm F4 O.I.S. sowie das Universalobjektiv Lumix S 24-105mm F4 MACRO O.I.S. zeichnen sich insbesondere durch ihre große Robustheit und äußerst leistungsstarke Bildstabilisierung aus.

Das Lumix S PRO Objektiv bietet mit einer Lichtstärke von F1.4 bei einer Brennweite von 50 mm eine hohe Freistellung sowie mit elf Blendenlamellen ein beeindruckendes Bokeh. 13 Linsenelemente in elf Baugruppen sorgen für höchste Auflösung bis zum Rand, bei gleichzeitig geringster Verzeichnung und Randabdunkelung. Zwei asphärische und 3 ED-Linsen (Extra-low Dispersion) verhindern darüber hinaus chromatische Aberration. Ein doppeltes Fokussystem, das einen Linear- und einen Schrittmotor kombiniert, sowie die Ansteuerung mit 480Hz sorgen für einen schnellen und präzisen Autofokus. Das Objektiv verfügt über einen „Focus-Clutch“-Mechanismus, der die Einstellung des Fokusrings zwischen zwei Positionen erlaubtn. Dies ermöglicht schnelle AF/MF-Wechsel und sorgt für intuitive Bedienbarkeit. Das Objektiv verringert zudem bei Video-Aufnahmen den Effekt des Focus Breathing. Staub-, spritzwasser- und kälteresistent kann es unter schwierigen Witterungsbedingungen eingesetzt werden.

Das Lumix S 24-105mm garantiert ausgezeichnete Leistung über den gesamten Zoom-Bereich. Darüber hinaus sorgt der Fokusabstand von 30 cm für Makroeigenschaften bis 1:2. Es ist mit dem 5-Achsen-Bildstabilisierungssystem Dual I.S. für Vollformat-DSLM-Kameras ausgestattet. Die Objektiveinheit besteht aus 16 Linsen in 13 Baugruppen und verwendet unter anderem zwei asphärische und zwei ED-Linsen. Der hochpräzise Linearmotor bietet eine Ansteuerleistung von 480Hz und sorgt für eine schnellen und präzisen Autofokus. Auch das Lumix S 24-105mm liefert herausragende Videoaufnahmen, indem es Focus Breathing reduziert. Auch diese Neuheit ist staub- und spritzwasserresistent und lässt sich problmelos bei Temperaturen bis zu auch unter widrigsten Bedingungen von bis zu -10°C nutzen. Eine Fluor-Beschichtung auf dem Front-Element ist zudem wasser- und ölabweisend.

Ausgestattet mit 23 Linsenelemente in 17 Baugruppen, darunter diverse Speziallinsen wie eine asphärische Linse und drei ED-Linsen, liefert das Lumix S PRO Tele-Zoom hochauflösende und kontrastreiche Bilder über den gesamten Zoom-Bereich. Es eignet sich damit für zahlreiche Aufnahmesituationen von Porträts bis zu dynamischen Sportszenen. Wie das 24-105mm Zoom ist es als Wechselobjektiv für Vollformat-DSLM-Kameras mit der Dual I.S.*2 Bildstabilisierung und einem hochpräzisen Linearmotor ausgestattet.
Auch das Lumix S PRO 70-200mm F4 O.I.S. reduziert beim Videofilmen das Focus Breathing.
Durch seine besonders robuste Konstruktion und hohe Flexibilität eignet sich das Objektiv insbesondere auch für den professionellen Einsatz. Es ist ebenfalls staub- und spritzwassergeschützt und hält Temperaturen von bis zu -10°C Stand. Wie die 50mm Festbrennweite bietet die Fokussierung einen Focus-Clutch Mechanismus. Sie beginnt zudem bereits ab einer Entfernung von einem Meter. Das Objektiv ist darüber hinaus Arca Swiss- sowie Telekonverter-kompatibel.

Die UVP für das Lumix S 24-105mm F4 MACRO O.I.S. liegt bei 1.399 €, für das Lumix S PRO 70-200mm F4 O.I.S. bei 1.899 €, und für das Lumix S PRO 50mm F1.4 bei 2.499 €. Alle drei Objektive werden ab März erhältlich sein.

Ähnliche Beiträge