Canon führt neues EOS R System ein

Canon zeigt auf der photokina das neue EOS R System, das die Grenzen der Fotografie und des Filmemachens neu definieren soll.

Foto Produktfamilie canon EOS R System

Damit erreicht die EOS Plattform neue Dimensionen, indem sie das Beste aus dem bestehenden System mit noch mehr Leistung, Gestaltungsmöglichkeiten und kreativer Flexibilität vereint. Ein wichtiges Kennzeichen des R Systems ist das neue RF-Bajonett. Es ermöglicht mit seinem zwölfpoligen Anschluss eine erweiterte Kommunikation zwischen Objektiv und Kameragehäuse und eine optimierte Datenübertragung. Das führt zu einer höheren Bildqualität und Benutzerfreundlichkeit.

Das neue System wurde von Grund auf neu entwickelt und berücksichtigt Input von professionellen und enthusiastischen Fotografen und Filmemachern. Innovative Technologien für Foto- und Filmaufnahmen ermöglichen dank Dual Pixel CMOS AF auch bei extrem wenig Licht Aufnahmen mit präziser Fokussierung. Klein und diskret, ist das EOS R System sehr flexibel einsetzbar. Zu den Pluspunkten gehört die Möglichkeit geräuschloser Aufnahmen. Das neue System bietet auch den höchsten Standard der Filmausgabe von jeder Canon EOS System-Kamera außerhalb der Cinema EOS Reihe. Es ermöglicht Filmemachern, ihr Storytelling in 4K mit einer Ausgabe in 10-Bit über HDMI zu verbessern. Weitere Merkmale des Systems sind die ausgefeilte Handhabung und eine optimierte Ergonomie, einschließlich eines elektronischen Suchers und einer umfangreichen Konfigurierbarkeit. Sie sorgt dafür, dass sich der Benutzer auf das Motiv – und nicht auf die Kameratechnik – konzentrieren kann.

Ein System mit Objektiven als Kernstück

Das EOS R System übernimmt alle bestehenden Vorteile des EOS Systems, vor allem die volle Kompatibilität mit bestehenden EF- und EF-S-Objektiven und Zubehör, wenn einer der drei neu entwickelten Objektivadaptern verwendet wird. Zudem hat Canon auch vier neue Objektive vorgestellt, die mit dem EOS R System kompatibel sind: RF 28-70mm f/2L USM, RF 50mm f/1.2L USM, RF 24- 105mm f/4L IS USM und RF 35mm f/1.8 Macro IS STM. Zudem ist die EOS R mit dem EOS Systemzubehör und Speedlite Blitzgeräten kompatibel.

Erweiterung der Vollformat-Familie

Passend zum neuen System hat Canon die erste spiegellose Vollformat-Systemkamera mit dem Namen EOS R und dem neuen RF Objektivbajonett vorgestellt. Mit ihrem ultraschnellen Autofokus die erste Kamera auch in der Lage, bei Lichtverhältnissen von bis zu -6 LW zu fokussieren und dabei geräuschfrei auszulösen. Das ermöglicht Fotos und Videos, die zuvor undenkbar waren.

Canon erweitert das bestehende EOS System und bringt heute auch das EF-M 32mm f/1.4 STM – ein neues 32mm-Objektiv für das spiegellose EOS M System – sowie das EF 400mm f/2.8L IS III USM und das EF 600mm f/4L IS III USM – zwei revolutionäre, leichte professionelle Super-Teleobjektive für das EF System – auf den Markt.

Preise und Verfügbarkeiten:
EOS R Body – €2.499* – Verfügbar ab 9. Oktober 2018
EOS R Body + RF 24-105 – €3.499* – Verfügbar ab 9. Oktober 2018
RF 24-105mm f/4 L IS USM – €1.199* – Verfügbar ab 9. Oktober 2018
RF 28-70mm f/2 L USM – €3.249* – Verfügbar ab Dezember 2018
RF 50mm f/1.2 L USM – €2.499* – Verfügbar ab Ende Oktober 2018
RF 35mm f/1.8 Macro IS STM – €549* – Verfügbar ab Dezember 2018
Mount Adapter EF-EF-EOS R – €109* – Verfügbar ab 9. Oktober 2018
Control Ring Mount Adapter EF-EF-EOS R – €219* – Verfügbar ab 9. Oktober 2018
Drop-In Filter Mount Adapter EF-EF-EOS R (V-ND) – €449* – Verfügbar ab Februar 2019
Drop-In Filter Mount Adapter EF-EF-EOS R (C-PL) – €329* – Verfügbar ab Februar 2019

* UVP

Halle 3.2 | Stand
www.canon.de

TIPA 2020