bpp-Wettbewerb hat das Thema „Selbstportrait“

Der Bund Professioneller Portraitfotografen schreibt in diesem Jahr erstmals den Young Photo Award für Nachwuchsfotografen aus

Logo Young Photo Award 2021

hat-das-the,maUnter der Schirmherrschaft von Vincent Peters und mit Unterstützung von Canon, Nikon, Olympus, Profoto und Sonylautet das Wettbewerbsthema „Selbstportrait“. Es soll die eigene Persönlichkeit in den Fokus stellen. Der Nachwuchs ist aufgefordert, seine kreative Freiheit unter Beweis zu stellen. Experimentelle und künstlerisch anspruchsvolle Arbeiten sind willkommen. Zugewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro.

Am bpp Young Photo Award teilnehmen können Studierende der Studienfächer Fotografie, Foto-Design, freie Kunst, Kommunikationsdesign oder Visuelle Kommunikation an staatlich anerkannten Universitäten, Hochschulen oder privatwirtschaftlichen Ausbildungsinstituten aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz. Auch alle selbstständigen Berufsfotografen mit abgeschlossener Berufsausbildung und Auszubildende im Fotografenhandwerk sind aufgefordert, mitzumachen.

Seit einigen Jahren zeichnet sich bei bpp-Wettbewerben der Trend ab, dass vor allem junge, weibliche Newcomer auf dem Vormarsch sind und die Domänen der Portraitfotografie erobern. Regelmäßig räumen sie wertvolle Sachpreise, Gold Awards und große Titel ab. Der bpp verzeichnet in den letzten Jahren einen deutlichen Zuwachs an Nachwuchsfotografen, denn auch die lukrativen Sponsorings namhafter Firmen locken junge Berufsfotografen an.

Eine neunköpfige internationale Jury aus namhaften Juroren wie Vincent Peters (IR), Oliver Rust (CH) und Eolo Perfindo (I) beurteilt die Qualität und den künstlerischen Anspruch der eingereichten Arbeiten.

Mehr Informationen zu den Wettbewerbsbedingungen des bpp Young Photo Award 2021 gibt es hier, zum bund professioneller portraitfotografen hier.

 


 

TIPA 2020