Bilora führt jetzt auch Berlebach Produkte

Bilora hat sein Sortiment um verschiedene Holzstative und Stativzubehör des traditionsreichen deutschen Herstellers Berlebach ergänzt.

Die Stative des 1898 von Peter Otto Berlebach gegründeten Unternehmens werden aus Eschenholz produziert. Sie sind wegen ihrer schwingungsarmen Konstruktion besonders bei Fotografen mit langen und/oder schweren Teleobjektiven und Amateurastronomen mit Teleskopen geschätzt. Ein weiterer Pluspunkt ist die Flexibilität beim Einsatz von Stativköpfen und Mittelsäulen. So bietet Berlebach beispielsweise für seine Report-Stativserie insgesamt 14 Module an, die jederzeit schnell und einfach ausgewechselt und an die spezifischen fotografischen Anforderungen angepasst werden können. Aufgrund eines neukonstruierten Schenkelkopfes war es dem Unternehmen mit Sitz im ostdeutschen Mulda darüber hinaus jüngst möglich, ein fünfstufiges, wesentlich stabileres Rastsystem zu entwickeln. Drei hart-eloxierte, verschleißfeste Rastelemente sorgen dabei für optimalen Halt in jedem Spreizwinkel. Mit dem neuen Anschlagsystem können fünf verschiedene Spreizwinkel von ca. 20° bis ca. 100° eingestellt werden. Das Anschlagsystem ist so ausgelegt, dass die angegebenen Belastungen der Stative auch bei maximaler Spreizung der Stativbeine gewährleistet sind.

Bilora bietet derzeit die Berlebach-Stativmodelle Report 823 (UVP für die naturfarbene Variante 269 €), Report 332 (UVP 279 €) und ein Ministativ (UVP 129 €), einen Drei-Wege-Neiger (UVP 495 €) sowie zwei Zwei-Wege-Neiger (UVPs 445 € bzw. 120 €) an.

www.bilora.de

Ähnliche Beiträge