d i g i t ! online - Das Profi-Magazin für digitale Bilder

LUKRATIVE LEHRE

Immer mehr Fotografen geben ihr Wissen in Workshops, E-Learning-Tutorials oder als Speaker weiter. Wir haben zwei von ihnen nach ihrer Motivation und ihren Erfahrungen gefragt.

DIDAKTIK, DIE SICH AUSZAHLT

digit! 1-2018Weil er nicht allein vom Tagesgeschäft abhängig sein wollte, entwickelte der Fotograf und Blogger Patrick Ludolph Foto- Workshops und Online-Tutorials. Heute erwirtschaftet er mit der Weitergabe seines Wissens mehr als die Hälfte seines Umsatzes.

Darum gehts
Das Geschäftsmodell von Patrick Ludolph ist vielschichtig. Zunächst einmal ist der Wahlhamburger Fotograf, ursprünglich hat er sich auf Hochzeits-, Paar- und Peoplefotografie spezialisiert, mittlerweile seinen Schwerpunkt aber mehr in Richtung Reportage-und Reisefotografie verschoben. Seine freien Projekte publiziert er unter anderem in seinem selbstverlegten „Hashtag“-Magazin (Copypreis 20 Euro). Darüber hinaus ist „Paddy“, wie er sich im Netz nennt, Podcaster, YouTuber, Fach- und Fotobuchautor, vor allem aber ist er Blogger.
digit! 1-2018 Sein Weblog neunzehn72.de gehört mit monatlich rund 150.000 Besuchern zu den meistgelesenen Foto-Blogs im deutschsprachigen Raum. Zudem bietet er seit einigen Jahren auch Foto-Workshops an und vertreibt selbst produzierte Video-Tutorials. „Alles fing damit an, dass ich Freunden in meiner Freizeit die fotografischen Basics vermittelt habe. Die haben mir gesagt, dass ich ein didaktisches Talent habe und mich ermutigt, entgeltliche Workshops anzubieten“, erinnert sich Ludolph, der damals noch hauptberuflich als Online-Vermarkter arbeitete. Heute erwirtschaftet er mit der Weitergabe seines Wissens mehr als die Hälfte seines Umsatzes.

 

Das steckt dahinter
Das Spektrum der Workshops und Tutorials umfasst die drei Themenfelder Menschenfotografie, Lichtsetzung sowie Bildbearbeitung, erstreckt sich aber auch auf Spezialthemen wie Street Photography, Storytelling, Posing für Models und Fotografen oder Panoramen. Ein zweistündiger Einzel- Workshop, der in seinem Hamburger Studio oder in den Straßen der Hansestadt stattfindet...


MEHR UMSATZ IN WENIGER ZEIT

digit! 1-2018Um mehr Wert aus seiner Arbeit zu schöpfen, hat sich der Schwangerschafts- und Babyfotograf Michael Stief ein zweites
Standbein aufgebaut. Er gibt sein Wissen in Workshops und als Speaker auf Fachkongressen weiter – und startet gerade
international durch.

 

 

 

 

 

 

digit! 1-2018Darum gehts
Michael Stief hat schon einige Laufbahnen zurückgelegt: Er war Model in den USA, später auch Modefotograf. Zurück in Deutschland startete er eine Karriere als Singer-Songwriter, tourte in den Nullerjahren durch die Republik und spielte vor bis zu 60.000 Zuschauern. Dann wurde seine Tochter geboren – und Stief wurdeBabyfotograf. Zunächst nur für sich privat und Freunde, ab 2014 auch professionell. Neben den Neugeborenen fotografierte er Schwangerschaftsbäuche, beide Sujets in einem modernen, emotional ansprechenden Stil. Gleichzeitig entwickelte er einen hocheffizienten Workflow, der es ihm gestattete, zwei Shootings pro Tag inklusive Bildverarbeitung abzuwickeln – doppelt so viel wie
die meisten seiner Kollegen. Die Geschäfte liefen erst gut, dann sehr gut. Stief erkannte das Potenzial des stark wachsenden Markts und begann, neben seinem Tagesgeschäft auch Workshops in Sachen Babyfotografie anzubieten. Außerdem schrieb er zwei Bücher, eins über Baby-, das andere über Schwangerschaftsfotografie,die er im Eigenverlag über seine Website vertreibt. Inzwischen
hat er sein Tagesgeschäft auf die Hälfte des ursprünglichenVolumens zurückgefahren und sein Workshop-Business
ausgebaut, und zwar ausschließlich im Bereich Schwangerschaftsfotografie. Seit dem Sommer letzten Jahres tritt er zu diesem
Thema zudem als Speaker auf internationalen Kongressen in
ganz Europa, Nord- sowie Südamerika auf.

Das ist drin
Stief ist seit Herbst 2017 auf Tour mit seinen Schwangerschaftsfoto- Workshops – von Dortmund über Madrid, Paris, Brüssel und Mailand bis hin zu diversen Städten in Nord- und Südamerika. Für 2018 stehen bislang zwölf Termine auf der Agenda, es werden aber wohl mehr werden. Die Gruppenworkshops mit zwischen zehn und 15 Teilnehmern dauern jeweils acht Stunden und kosten je nach Veranstaltungsort zwischen 400 und 600 Euro. Ein zentraler Bestandteil der Workshops ist das Thema Vertrauensaufbau – aus Stiefs Sicht einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren in diesem Bereich (siehe unten). Auch das Thema Posing...

 


digit! 1-2018Bestellen Sie die digit! 1-2018 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Preis beträgt 6,50 Euro (inkl. 7% MwSt.) zzgl. 0,80 Euro Versand.
Die Zahlung erfolgt per Rechnung.

 

 

digit! Aboservice

Postfach 1331
53335 Meckenheim

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Telefon:
02225/7085-340

Telefax:
02225/7085-399

Social Links