MEHR WERT MIT METADATEN

digit! 6-2017Im Internet sind IPTC-Metadaten ein wichtiges Mittel, um die Urheberschaft an einem Foto zu belegen und die rechtmäßige Verwendung des Fotos zu regeln. Text: Ulla Schmitz, Foto: Andreas Mann

Mehr wert mit Metadaten
Im Frühjahr hat Google die Bildersuche entscheidend verändert. Ein Benutzer kann jetzt innerhalb der Google-Anwendung Bilder auch in hoher Auflösung anschauen und direkt innerhalb der Google- Suchmaschine downloaden, teilen oder versenden. Ein Besuch der Webseite, auf der die Bilddatei gehostet wird, erübrigt sich, weshalb viele Bildanbieter einen dramatischen Rückgang des Traffics auf ihren Websites verzeichnen.

Wie auf Google reagieren?
Jeder, der Fotos online stellt, muss angesichts der neuen Google- Bildersuche damit rechnen, dass alle auf seiner Webseite gegebenen Hinweise zu Inhalt, Autorschaft und rechtmäßigem Gebrauch der Bilddateien ungelesen bleiben. Seine Fotos drohen als „verwaiste Objekte“ international als vogelfrei zu gelten, sofern nicht die isolierte Bilddatei selbst die rechtlich relevanten Auskünfte zu Urheberschaft und Lizenzbedingungen in sich trägt. Die übergreifende Google-Bildersuche setzt neue Fakten, gegen die Fotografen auf drei Weisen gegensteuern können: Sie können erstens alle Bilder vor dem Zugriff der Suchmaschine verbergen. Das mindert allerdings die Online-Sichtbarkeit ihrer Webpräsenz und kommt damit einer Selbstbestrafung gleich. Zweites können sie alle Bilder auf Pixelebene mit einem Brandzeichen wie Logo, Webadresse oder Fotografennamen verunzieren. Das mag für Social-Media-Kanäle der Königsweg sein, für eine professionelle Verwendung als Portfolio-, Portrait-, Produkt-, Presse- und PR-Foto etc. sind solche Bilddateien dadurch jedoch entwertet. Drittens und vor allem müssen Fotografen sich wieder angewöhnen, alle Bilder sorgfältig mit Metadaten, wie Bildautor, Bildtitel, Bildbeschreibung, Kontaktdaten und Lizenzbestimmung, zu betexten, sodass die Urheberschaft einer Bilddatei auch über alle Framing- und Embedding-Tücken der neuen Google-Suche hinweg kenntlich bleibt.

digit! 6-2017Foto-Metadaten Exif und IPTC
Foto-Metadaten sind standardisierte Zusatzinformationen zu Fotos, die in Textform im Header der Bilddatei gespeichert werden. Das sind zum einen die zahlreichen versteckten technischen Parameter, die Kamera und Smartphone automatisch in jedes Foto einschreiben, wie Aufnahmedatum, Brennweite, Blende, Belichtungszeit und Kameramodell. Auch die geografischen Koordinaten des Aufnahmeorts und in der Kamera hinterlegte Copyright-Informationen können automatisch als sogenannte Exif-Daten (Exchangeable Image File Format) in die Bilddatei geschrieben werden. Zum anderen gibt es IPTC-Daten...


Lesen Sie weiter in: digit! 6-2017

digit! 6-2017

 

 

 

 

digit! Aboservice

Postfach 1331
53335 Meckenheim

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Telefon:
02225/7085-340

Telefax:
02225/7085-399

Social Links