Hi-Fi für Bilder

digit! 6-2015 Fine-Art-ImagingUm technisch das Maximum aus einer Digitalkamera herauszuholen, sind neben hochwertigen Objekti-ven zusätzliche Maßnahmen möglich oder sogar notwendig. Stefan Steib hat den Markt nach sinnvollen Tuning-Optionen durchforstet.

Spitzenobjektive für Mittelformat und Kleinbild haben nach wie vor ihren (hohen) Preis, doch die Kamerabasis ist im Mainstream angekommen. Die aktuellen Vollformat-Systemkameras von Canon und Sony mit Auflösungen jenseits der 50 bzw. 40 Megapixel kosten netto nur noch rund 3.000 Euro.


Die meisten Neueinsteiger in die High-Resolution-Fotografie unterschätzen allerdings, wie sensibel die hohe Auflösung auf eine falsche oder nachlässige Handhabung reagiert. Nur unter optima-len Bedingungen, also der bewussten und gekonnten „Fachfotografie“, erzielen die Kameras beste Ergebnisse.

Darin unterscheiden sie sich nicht von den digitalen Mittelformatsystemen, auch wenn sie gegenüber diesen einige Vorteile aufweisen, z. B. bildstabilisierte Optiken und Sensoren sowie „schnellere“ Chips, die kürzere Verschlusszeiten erlauben. Konst-ruktionsbedingt sind die KB-Optiken ein bis zwei Blenden lichtstärker, die zu ähnlichen Schärfe-Unschärfe-Relationen führen wie bei den digitalen Mittelformatkameras.

Für die hochauflösenden Vollformat-Kleinbildkameras gibt es, ebenso wie für 80-Megapixel-Mittelformat-Backs oder Multishot-Rückteile bis 200 Megapixel, eine Vielzahl von Hilfsmitteln, um die Auflösung „auf die Straße“ bzw. in die Bilddatei zu bringen.
Dazu gehören optimale Stative und Köpfe, Methoden zur Dateiop-timierung mit Software, Feintuning von Seriengeräten und Hilfs-mitteln bei der Aufnahme.
Achtung: Wie bei guten Audio-Hi-Fi-Anlagen und Lautsprechern gibt es auch hier einen nach oben offenen „Perfektionszuschlag“. Die letzten Prozent erfordern den höchsten technischen und finan-ziellen Aufwand. Ebenso wichtig wie die Technik sind das Know-how bei Aufnahme und Bildbearbeitung.


digit! 6-2015 Fine-Art-ImagingAuf diesem Felsen will ich meine Bilder aufbauen
Es gab wohl noch kein Konzept, für das nicht irgendein Hersteller überzeugt geworben und das nicht seine Anhänger gefunden hat. Superkompakt und leicht aus Carbon für unterwegs, solide aus Alu für den täglichen Einsatz, Holzstative für Qualitätsfanatiker mit ästhetischem Anspruch – und fürs Studio der schwere Säulen-ausleger mit Kurbelarm.


Es scheint ausgemacht, dass kompakte Kameras mit ihren kleineren Gerätegewichten die Verwendung kleinerer Stative erlauben als ein ausgewachsenes Mittelformatsystem. Dem ist aber nicht unbedingt so. Viel wichtiger ist die bewegte Masse des Verschlusssystems. Dies mussten gerade die Benutzer der ersten Sony Alpha ...

 

 


digit! 6-2015Bestellen Sie die digit! 6-2015 zum Thema
People- und Portraitfotografie Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Preis beträgt 6,50 Euro (inkl. 7% MwSt.) zzgl. 0,80 Euro Versand.
Die Zahlung erfolgt per Rechnung.

 

 

digit! Aboservice

Postfach 1331
53335 Meckenheim

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Telefon:
02225/7085-340

Telefax:
02225/7085-399

Social Links