EINE RUNDE SACHE

digit! 5-2017Mit dem A1 stellen die Lichtmacher von Profoto ein kompaktes TTL-Blitzgerät vor, das „on camera“ als Aufsteckblitz oder „off camera“ für entfesselte Blitzlicht-Set-ups per Funkverbindung genutzt werden kann.

Weil für den schwedischen Lichthersteller Profoto ein Blitzgerät kein Zubehörteil ist, sondern das Hauptprodukt, stecken im A1 viele gute Ideen. Bei der Vorstellung in Stockholm erwies sich der von Profoto als „kleinster Studioblitz der Welt“ positionierte A1 als ausgesprochen vielseitig. Das gilt umso mehr, wenn mehrere Geräte über die Air-Remote-Funksteuerung zusammenspielen.

Funksteuerung mit TTL
Den A1 gibt es zum Start für die TTL-Systeme von Canon und Nikon, die Sony-Version soll als nächste 2018 folgen. Bei TTL-Verfahren wird das Blitzlicht in der Kamera unter Berücksichtigung des eventuell vorhandenen Umgebungslichts gemessen und die Blitzleistung entsprechend geregelt. Dafür ist es erforderlich, dass der Blitz oder eine entsprechende TTL-Steuereinheit mit dem Blitz- bzw. Zubehörschuh der Kamera verbunden ist. Für die TTL-fähigen Profoto-Air-Remote-Steuerungen für Canon, Nikon, Sony, Fuji-film und Olympus hat Profoto die TTL-Logik der Kamerahersteller im Reverse-Engineering- Verfahren entwickelt. Im Profoto A1 steckt ein vollwertiger Air-Remote-TTL-Controller, mit dem auch alle anderen kompatiblen Profoto-Blitzsysteme TTL-gesteuert werden können. <br/ > Der Controller bietet acht Funkkanäle (1-8), über die bis zu sechs Blitzgruppen (A-F) gesteuert werden können. Dabei kann die Leistung der Remote-Blitze – mit oder ohne Nutzung der TTL-Unterstützung – jeweils per Taste und Drehrad eingestellt werden. So lassen sich sehr komplexe Lichtsituationen mit Haupt-, Akzent- und Hintergrundlicht orchestrieren und dirigieren. Schon mit einem zweiten A1- oder B1X/B2-Blitz, der „off camera“ gesteuert wird, erweitern sich die Gestaltungsmöglichkeiten erheblich.
Mit dem seitlichen Schalter wird zwischen manuellem Betrieb und TTL-Betrieb umgeschaltet. Im TTL-Modus kann die Leistung ...

 


Interview

Yasuo Baba ist seit 2016 Geschäftsführer der deutschen Profoto-Niederlassung in Hamburg. Der Profoto A1 ist sein größter Produkt-Launch in diesem Zeitraum. Im digit! Interview stellte er sich unseren Fragen.

digit! 5-2017 digit! Was war Ihr erster Gedanke, als Sie vom A1 erfuhren?

Yasuo Baba: Mein erster Gedanke war tatsächlich: Warum ist vorher niemand auf die Idee gekommen, zum Beispiel andere Kamerahersteller? Das Design des A1 mit dem runden Reflektor hat mich auf Anhieb angesprochen, da ist unseren Ingenieuren ein wunderschönes Produkt gelungen. Der Antrieb von Profoto war es, mit dem A1 einen Studioblitz im Taschenformat zu kreieren, den man auch direkt in der Kamera nutzen kann. Das haben wir mit dem A1 kompromisslos umgesetzt. Unsere Erfahrungen mit Studioblitzlicht haben da sicher geholfen.


digit! Profoto nennt den A1 den kleinsten Studioblitz der Welt. Welcher Gedanke steckt dahinter?

YB: Bei allen Profoto-Geräten steht der „natural beautiful light“- Gedanke im Vordergrund. Mit dem A1 ist diese Lichtqualität so mobil wie nie geworden. Der runde Reflektor und die im Lieferumfang enthaltenen speziellen Lichtformer sorgen dafür, dass der A1 ein schöneres Licht liefert als ein konventioneller Speedlite-Blitz. Der Lichtabfall zum Rand ist weicher und harmonischer. Studioblitz heißt aber auch Leistung – und hier ist der leistungsstarke Lithium- Ionen-Akku zu nennen, der schnelle Blitzfolgezeiten und eine hohe Kapazität von 350 Blitzen mit voller Leistung erlaubt. Dabei darf man von Profoto ein robustes und hervorragend verarbeitetes Produkt erwarten, das professionellen Ansprüchen gerecht wird. Über die Profoto-AirRemote-Funksteuerung kann der A1 mit den B1X/B2-Blitzen genutzt werden.
Mit dem A1 erreichen wir jetzt auch Fotograf(inn)en, die sehr kreativ fotografieren, aber bislang Berührungsängste haben, weil ihnen das Blitzen zu unnatürlich oder zu kompliziert erschien. Der A1 ist sehr intuitiv und einfach zu bedienen – man braucht kein Handbuch, um zu starten. Unser A1-Slogan „The World is my Studio“ beschreibt den universellen Einsatzbereich sehr treffend.


digit! Wo liegen die Unterschiede und Synergien des A1 zum B1X/B2 und zu den großen Profoto-Systemen?

YB: Der Profoto A1 lässt sich wie auch die B1X und B2 als Off-Camera- Flash einsetzen – aber eben auch On-Camera mit TTL. Das verbindende Element zwischen den Systemen ist die Profoto- Air-Remote-Steuerung. Damit kann der A1 kabellos zusammen mit einem oder mehreren ...

 

 

 


Lesen Sie weiter in: digit! 5-2017

digit! 5-2017

 

 

 

 

digit! Aboservice

Postfach 1331
53335 Meckenheim

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Telefon:
02225/7085-340

Telefax:
02225/7085-399

Social Links