Beiträge

CREATIVE LIGHTING (4): FLICKERING LIGHTS

digit! 5-2017Tilo Gockel testet, was Lichterketten taugen

„Blinkende Lygter“ oder „Flickering Lights“ ist ein wunderbar gelungener dänischer Kinofilm mit Mads Mikkelsen aus dem Jahr 2000, und uns hat der Name so gut gefallen, dass wir auch das Shooting mit Modell Doomed Puppet unter dieses Motto gestellt haben. Um die Weihnachtszeit haben wir wohl alle einige Lichterketten zu Hause herumliegen und könnten diese doch eigentlich auch einmal sinnvoll nutzen. Upcycling ist das passende Wort, wenn die Dinge durch die Wiederverwendung noch wertiger werden. Und dass die Lichtchen an unserem Modell besser ausschauen als an jeder Tanne, ist wohl keine Frage!

So ein Shooting mit LED-Lichterketten ist nicht schwierig, aber ein paar technische Details sind zu beachten – und ein paar Überlegungen zur Lichtsetzung sollte man auch anstellen.

 


digit! 5-2017Das Licht
LED-Lichterketten sind in warmer und eher kühler Lichtfarbe erhältlich. Wir haben uns für ein bläuliches Weiß entschieden, das sowohl mit den blauen Dessous als auch mit den zusätzlich verwendeten kleinen LED-Videoleuchten stimmig zusammenspielt (Bezugsquellen siehe Linkbox). Ein erster Test sollte noch ohne Modell erfolgen, um zu klären, ob die verwendeten Lichterketten aus mehreren gepulsten Strecken bestehen.

Wenn das der Fall ist, dann ist bei einem Testschuss mit 1/200 Sekunde ein kleiner Abschnitt hell und ein großer Abschnitt bleibt dunkel. Man muss dann ein Stativ einsetzen und länger belichten oder andere Lichter besorgen. Mit unserer Kette gab es aber glücklicherweise keine Probleme.

Die Szene
Im Making-of-Foto sehen Sie das Set vor Ort, das aus den Lichterketten, einer Neewer-Videoleuchte im Schirm und einer zweiten Neewer von hinten als Streiflicht besteht. Das Shooting würde grundsätzlich auch ohne die Videoleuchten funktionieren, aber dann fehlte der Kicker von hinten und die Gefahr wäre auch groß, dass das Gesicht unvorteilhaft fleckig und von unten beleuchtet würde.

Da die Kamera mit ISO 500 recht empfindlich eingestellt war, reichte ein ganz leichter Touch an zusätzlichem Licht aus, und so konnten wir die vordere Neewer ...

 

 

 


Lesen Sie weiter in: digit! 5-2017

digit! 5-2017

 

 

 

 

 

digit! Aboservice

Postfach 1331
53335 Meckenheim

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Telefon:
02225/7085-340

Telefax:
02225/7085-399

Social Links